Förderverein Eppsteiner Zwergenburg e. V.

 Die Kinderkrippe

„Kinder behutsam begleiten“ 

Erziehung und Bildung sind untrennbar miteinander verbunden. Sie sind der Schlüssel zum Lebenserfolg. In den ersten Lebensjahren wird der Grundstein für ein lebenslanges Lernen gelegt, aber auch für emotionale, soziale und physische Kompetenzen. Wir wollen Ihre Kinder und Sie, liebe Eltern, dabei begleiten und unterstützen, indem wir eine erfolgreiche Erziehungs- und Bildungspartnerschaft eingehen.

Unsere Werte und wie wir sie leben

Wir bieten den Kindern in unserem pädagogischen Alltag deutliche, verbindliche Grenzen und gleichzeitig so viel Freiheit, dass sie sich zu eigenständigen, kreativen und verantwortungsbewussten Menschen entwickeln können. Wir begreifen Regeln und Werte als Orientierungshilfen, die den Kindern das Gefühl von Schutz, Sicherheit, sowie Verlässlichkeit geben und ihnen helfen, sich in der Gemeinschaft (Gruppe) zurechtzufinden.

Wir sind der Auffassung, dass Kinder, die in einem sozialen Umfeld mit überschaubaren Grenzen aufwachsen, weniger Angst und mehr Vertrauen in sich und ihre Umwelt entwickeln.

Durch die tägliche von uns einfühlsam begleitete Auseinandersetzung mit Regeln im Umgang mit anderen, werden sie konfliktfähig und haben die Möglichkeit sich zu sozialen, einfühlsamen und zur Selbstreflexion fähigen Individuen zu entwickeln.

Das Zusammenleben in der Gruppe kann nur gelingen, wenn wir unsere Mitmenschen achten, sie in ihrer Persönlichkeit respektieren, hilfsbereit sind, Rücksicht nehmen und auch mal zurückstecken. Dies ist auch die Voraussetzung dafür, dass die Kinder in der Gemeinschaft Geborgenheit, Vertrauen, Zuwendung, Anerkennung, Verlässlichkeit, Empathie, positive Wertschätzung und psychische sowie körperliche Gesundheit erfahren können.

Unsere Krippe wurde in Hanglage und somit über zwei Ebenen gebaut. Wir haben uns dazu entschieden, diese räumlichen Besonderheiten unseren Bedürfnissen anzupassen. Es wurden getrennte Bereiche für altersähnliche Kindergruppen eingerichtet.  Dadurch ist es möglich, die Umgebung noch spezifischer, altersgerecht und sicher zu gestalten.

Im Untergeschoß befindet sich das Reich unserer Minizwerge. Hier ist alles ebenerdig, mit direktem Zugang zum Garten, zum Speiseraum, aber auch in den Wickelbereich, einfach auf unsere Allerjüngsten abgestimmt.

Erweitert sich der Aktionsradius der Kinder und werden die Bewegungen schneller, ist es an der Zeit für neue Wege. Mit ca. eineinhalb/ zwei Jahren erfolgt der Übergang ins Obergeschoß. Hier sind unsere „Großen“ Sonnenzwerge und Glückszwerge.

Dank unseres teiloffenen Konzeptes kennen sich alle im Haus. Gemeinsame Zeiten im Garten, Begegnungen im Haus, gruppenübergreifende Angebote, gemeinsame Früh- und Spätdienstgruppen, gezielte Besuche in den neuen Gruppen- all das sind Gelegenheiten, in denen den Kindern die Möglichkeit und die Sicherheit gegeben wird, neue Beziehungen einzugehen und die Zwergenburg nach und nach zu erobern.  

Das Ankommen bzw. eine einfühlsame, gelungene Einfindung in unsere Krippe hat einen hohen Stellenwert und ist für die gemeinsame Zeit von großer Bedeutung. Gemeinsam mit der Bezugserzieherin begleiten die Eltern ihr Kind während dieses großen Entwicklungsschrittes. Dabei erhalten sie Transparenz und Einblick in unseren pädagogischen Alltag.

Der Prozess vom ersten Tag des Kindes bei uns, bis zur Loslösung von den Eltern, dauert in der Regel 4-6 Wochen.

Gern bieten wir Ihnen einen persönlichen Einblick in unsere Zwergenburg. Bitte vereinbaren Sie hierfür telefonisch einen Termin.

Bei Fragen zur Kinderkrippe im allgemeinen oder zur spontanen Platzvergabe beantwortet Ihnen unsere  Leiterin: Frau Jana Melchior 

Anmeldungen für die Warteliste senden Sie bitte direkt in die Einrichtung:

Eppsteiner Zwergenburg
Leitung - Jana Melchior
Am Honigbaum 11a
65817 Eppstein

Tel.: (06198) 57 63 21
Fax: (06198) 57 63 23
Mail: 
kita-zwergenburg@drk-familiendienste.de 

Ein Formular zur Voranmeldung finden Sie hier:
Förderverein Eppsteiner Zwergenburg e. V.  |  foerderverein@eppsteiner-zwergenburg.de